große Sauerstoff-Eigenblut-Behandlung (HOT / Ozontherapie)

Ozontherapie - große Sauerstoff-Eigenblut-Behandlung
Der hochzivilisierte Mensch von heute wird durch die Belastung mit Umweltgiften, Reizüberflutung, Bewegungsarmut, Über- oder Fehlernährung geschädigt. Ein chronischer Mangel an Sauerstoff ist die Folge und schädigt alle Zellen, besonders die Organzellen.

Herz- und Kreislauferkrankungen stehen bei chronischen Krankheiten und Todesfällen an erster Stelle.
Die Haematogene Oxidationstherapie HOT / Ozontherapie ist eine biologische Therapiemethode, die zu einer wesentlichen Verbesserung der Fließeigenschaft des Blutes, der Zellatmung und der Sauerstoffverwertung in schlecht durchbluteten Gewebeabschnitten führt.

Welche Erkrankungen eignen sich nun besonders für die Behandlung mit der HOT / Ozontherapie?

Periphere und arterielle Durchblutungsstörungen, Allergien, Streß und Burn out, Infektanfälligkeit, Magen-Darm-Krankheiten, Mykosen, Hirn-Durchblutungsstörungen, Tinnitus, Migräne, Lungenerkrankungen, Störungen der Blutzusammensetzung, Nierenerkrankungen, Herzkranzgefäßverengung, Stoffwechselerkrankungen, Bluthochdruck, Erkrankungen des Skelettsystems, Krebsvorbeugung, Hautkrankheiten, Augenerkrankungen, Alterskrankheiten, Lebererkrankungen, Biol. Krebsbehandlung. Diese Behandlungsmethode ist auch eine vorbeugende Maßnahme um vor Stoffwechselerkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs usw. zu bewahren.

Wie wird diese Therapie durchgeführt?

Es werden ca. 120 ml Blut in einer sterilen Einmal-Glasflasche aufgefangen. Dieses Blut wird in einen ungerinnbaren Zustand gebracht und in einer speziellen Apparatur mit molekularem reinem Sauerstoff angereichert und mit Licht des UV-Spektrums (UV = ultraviolett) bei einer bestimmten Frequenz bestrahlt. Dabei laufen wichtige biochemische Prozesse im Blut ab. Das Blut wird dann wieder über die Vene zurückinfundiert.
Dieses behandelte Blut wirkt nun wie körpereigene Substanz auf die bestehenden Krankheits- bzw. Verschleißerscheinungen ein. Sie werden in Kürze eine Stärkung des Abwehr- (Immun) – Systems, eine Steigerung des subjektiven Wohlbefindens, des Konzentrations- und Denkvermögens erleben.
Diese Behandlung dauert ca. 35 - 40 Minuten. Es vollzieht sich schrittweise in Ihrem Stoffwechsel eine Verbesserung der Gefäßdurchblutung in den erkrankten Gewebsbezirken.

Therapiekosten für Selbstzahler:
kleine Eigenbluttherapie: 35,-€ incl. Ampullen
große Ozon/Eigenbluttherapie: 75,-€ plus Ampullen
große HOT/Eigenbluttherapie: 95,-€ plus Ampullen