Oxyvenierung nach Regelsberger

Die intravenöse Sauerstofftherapie wurde 1975 von dem Neurochirurgen Dr. Regelsberger entwickelt. Hierbei wird Sauerstoff in seiner Reinstform mittels dem Oxyven-Therapiegeräte mit genauester Dosierung intravenös direkt ins Blut verabreicht. Die vermehrte Bereitstellung von Sauerstoff im Blut bewirkt eine Reihe positiver Effekte. Sie wirkt antithrombotisch, antientzündlich, immunstimmulierend, gefäßerweiternd, durchblutungsfördernd, entgiftend, vitalisierend und kann sehr gut mit Aufbauinfusionen kombiniert werden.
Kosten für Selbstzahler: € 45,- zuzügl. Laborkosten
.
Der verabreichten Sauerstoff in die Vene bewirkt eine ganze Reihe positiver Effekte. Die vermehrte Bildung der körpereigenen Prostaglandine und Prostazykline bewirken dass die Mikrogefäße/Kapillare sich erweitern, somit die Durchblutung verbessert und die Verklumpung der Blutplättchen/Thrombozyten und die Verklumpung/Mikrothromben der roten Blutkörperchen/Erythrozyten aufgelöst weren.
Die anti-entzündliche und anti-oxidative Wirkung hilft bei vielen „Entzündungserkrankungen“, es wird Gewebswasser/Ödeme ausgeschwemmt und in der Krebsnachbehandlung hilft die Therapie Metastasenbildung zu reduzieren.
.

Procedere:
Nach einer ausführlichen Anamnese und Aufklärung erfolgt über einen feinen Butterfly die Zufuhr einer exakt festgelegten Menge an Sauerstoff über einen Zeitraum von 20 bis 35 Minuten. Danach halten Sie noch 20 Minuten Ruhezeit ein.
Mit jeder Therapie wird die Zufuhr der Sauerstoffmenge kontinuierlich erhöht und macht eine kurmässige Anwendung sinnvoll. Nach Möglichkeit sollte die Therapie täglich (außer Wochenende) oder jeden 2. Tag durchgeführt werden. Nach 10 - 20 Therapien wird eine Besserung, je nach Schwere der Erkrankung, zu erwarten sein.
.

Bei folgenden Erkrankungen wird die Oxyvenierung eingesetzt:

1. Durchblutungsstörungen/Herz/arteriell und venös
2. Tinnitus
3. Allergien
4. Venenerkrankungen
5. Ödeme
6. Hypertonus
7. Erschöpfung/Burn out
8. Schlafstörungen
9. Kopfschmerzen/Migräne/Neuralgien
10. Schmerzen/Arthrose/Rheuma
.
Weitere Information von Dr. Wiechert auf folgendem YouTube Film:
.