Sommer-Sonne-Urlaubszeit

Speichern Öffnen Sommer_Sonnen_Urlaubszeit.doc (14,00 kb)
So wichtig die Sonne für uns ist, so vorsichtig müssen wir auch mit ihr umgehen, denn zu viel Sonne und Hitze kann unserem Körper auch schaden. Jeder Sonnenbrand ist eine großflächige Verbrennung der Haut, die diesen Schaden nie mehr vergisst. Vorzeitiges Hautaltern, Falten und Runzeln sind noch das geringste Übel. Viel schlimmer ist die Gefahr der Hautkrebsbildung, die dann lebensgefährlich sein kann.
Gehen Sie doch in doch in den Morgenstunden oder am späteren Nachmittag in die Sonne, da ist sie noch nicht so stark oder nicht mehr so stark ist. Halten Sie in der heißen Mittagszeit doch einfach mal „Siesta“ und machen ein Mittagsschläfchen im abgedunkelten kühlen Schlafzimmer. Auf jeden Fall kann man die Mittagshitze besser nutzen als zu brutzeln. Zuhause im Alltag können Sie sich so was wahrscheinlich nicht mehr leisten, die „Siesta“.
Falls die Haut doch mal gerötet ist und brennt, dann legen Sie ein feucht-kaltes Tuch auf und geben anschließend ein Aloe Vera Gel darauf.

Bei ganz heißen Temperaturen, wie wir sie jetzt in den letzten Wochen erlebt haben, ist auch die Gefahr groß einen Sonnenstich oder Hitzschlag zu erleiden. Wenn die Hitze zu groß ist und nicht mehr abgeleitet wird, entsteht ein Hitzestau im Körper und der Kreislauf kann zusammenbrechen.
Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit sind die ersten Anzeichen, bis hin zur Ohnmacht. Wenn noch möglich der Person Wasser zu trinken geben sofort in den Schatten oder einen kühlen Raum legen, Beine hoch lagern, den Körper mit feucht kalten Tüchern kühlen.
Notarzt rufen!

Damit Ihnen das nicht passiert, halten Sie sich im Schatten auf, treiben Sie keinen Sport und trinken Sie sehr viel Wasser. Schützen können Sie sich auch mit einem breitkrempigen luftigen Strohhut – sieht auch noch schick aus.

Auch bei der Abkühlung im kalten Nass müssen Sie aufpassen, wenn ihr Körper überhitzt ist. Bitte kühlen Sie sich vorher mit der Dusche ab oder steigen Sie langsam ins kalte Wasser, ein Kopfsprung ins kalte Wasser ohne vorherige Abkühlung kann ein Herz-Kreislaufversagen zur Folge haben.

Denken Sie auch an die hohen Ozonwerte in der Luft, die sich bei einer solchen Wetterlage unweigerlich aufbauen. So gut sportliche Betätigungen normalerweise sind, muss man an diesen Tagen unbedingt vom Sport abraten. Einfach mal nichts tun - die Seele baumeln lassen – das tut uns auch mal gut!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schöne Sommer-Sonnen-Urlaubstage.

Ihre Heilpraktikerin
Martina R. Wagner



Eingestellt am 17.07.2014 von M. Wagner
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)