der interessante Fall - Gallenkoliken mit Leber- und Gallenreinigung behandelt

Originalbild nach Leberreinigung
Originalbild nach Leberreinigung
Originalbild
Originalbild
der größte Stein war 2,5 cm
der größte Stein war 2,5 cm
Ein 43-jähriger Mann hatte Gallenkoliken und sollte sich wegen Gallensteine die Gallenblase operativ entfernen lassen.
Bevor er sich für eine Operation entscheiden wollte, hat er nach eigenen Recherchen etwas über die Leber- und Gallenreinigung nach Moritz erfahren.
Nachdem er das Buch von Andreas Moritz gelesen hatte führte er seine 1. Leber- und Gallenreinigung durch.
Die Koliken waren nach der 1. Reinigung schon weg. Er schied ca. 600 Steine und Steinchen aus, wobei der Größte doch eine Größe von 2,5 cm erreichte.

Bei der 2. Leber- und Gallenreinigung schied er immerhin noch ca. 400 Steine und Steinchen aus.
Jetzt kam er auch erstmalig zur Colon-Hydro-Therapie, die doch vor und nach der Reinigung gemacht werden sollte um die Therapie gut vorzubereiten und um nach der Reinigung verbleibende Steine und Grieß optimal zu entfernen.

Er wird die Therapie sicher noch einige male wiederholen, zumal auch Emotionen wie Wut und Empfindlichkeiten auf einmal weg waren. Diese Empfindungen haben einen direkten Bezug zur Leber und zur Gallenblase.



Eingestellt am 30.09.2015 von M. Wagner
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 2,0 bei 1 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)