der interessante Fall: Ulcus cruris - das offene Bein

der interessante Fall: Ulcus cruris - das offene Bein - Ulcuscruris
81-jährige Patientin kam mit einem 14 cm langem Ulcus cruris am li. Unterschenkel.
Die Wunde hat genässt und war stark vereitert.

Die Patientin bekam 2 x/Woche eine große Sauerstoff-Ozon-Eigenbluttherapie um die Durchblutung zu verbessern und das Immunsystem zu stärken.

Die Wunde selbst wurde gereinigt und eine Beutelbegasung des Ulcus mit Ozon durchgeführt.
Dafür wurde das Bein in einen Spezialbeutel eingepackt und über ein Schlauchsystem das Ozon zugeführt.
Ozon hat in höherer Konzentration eine desinfizierende Wirkung und bei niedriger Dosierung fördert es die Wundgranulation.

Nachdem die Wunde eiterfrei war konnte die Wundgranulation einsetzen und nach 5 Monaten war die Wunde verschlossen und das Bein wurde vor der Amputation gerettet.



Eingestellt am 19.02.2015 von M. Wagner
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)